Forschungsplan

Main content

Allgemeine Informationen und Hinweise

  • Das Merkblatt des D-HEST zum Doktorat (siehe unter Dokumente) enthält wichtige Informationen zum Forschungsplan. Diese sind vor dem Erstellen des Forschungsplans zu konsultieren.
  • Auf dem Studierendenportal (Rubrik Doktorat) sind ebenfalls wichtige Informationen zum Forschungsplan publiziert.
  • Der Forschungsplan muss vom Doktoratsausschuss des Departements genehmigt werden. Das Genehmigungsverfahren findet statt, nachdem der Forschungsplan eingereicht wurde.

Einreichen des Forschungsplans

Der Forschungsplan wird bei der Doktoratsadministration des Departements (Ruth Bürkli, LFW C 13.2) eingereicht. Diese leitet das Genehmigungsverfahren in die Wege.

  • Titelblatt: Das Titelblatt für den Forschungsplan (PDF, 496 KB) ist vom Departement vorgegeben. Es muss vom Doktoranden/von der Doktorandin sowie von der Dissertationsleitung unterschrieben sein. Ebenfalls unterschreiben können Betreuer/innen bzw. Korreferent/innen.
  • Formular Genehmigung des Forschungsplans: Zusätzlich zum Forschungsplan inkl. Titelblatt muss das Genehmigungsformular der Doktoratsadministration (Akademische Dienste) (PDF, 28 KB) ausgefüllt und von der Dissertationsleitung unterschrieben werden. Dieses Formular muss zusammen mit dem Forschungsplan eingereicht werden.
  • Sollte sich die Abgabe des Forschungsplans verzögern, muss ein Antrag auf Fristverlängerung für die Einreichung des Forschungsplans gestellt werden. Dafür ist das entsprechende Formular (PDF, 71 KB) zu verwenden. Es muss ebenfalls bei der Doktoratsadministration des Departements eingereicht werden.

Genehmigung des Forschungsplans

Der Forschungsplan wird dem Doktoratsausschuss des Departements zur Genehmigung vorgelegt. Sobald die Genehmigung vorliegt, wird die Doktoratsadministration, Akademische Dienste, informiert. Anschliessend erfolgt die definitive Aufnahme ins Doktoratsstudium. Das Verfahren dauert 2 bis 4 Wochen.

 
 
URL der Seite: https://www.hest.ethz.ch/doktorat/forschungsplan.html
27.05.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich